Neckar-Karte

Nürtingen

Wie Ausgrabungsfunde belegen ist die Nürtinger Gegend seit der Zeit der Kelten, also schon vor Christi Geburt, besiedelt. Auch die Römer residierten hier.

Als „Niuritingin“ wird Nürtingen erstmals 1046 schriftlich erwähnt. Die Stadtrechte bekam Nürtingen 1335.

Nach einem verherenden Brand 1750, der die Stadt fast vollständig zerstörte, wurde Nürtingen wieder aufgebaut. Dieser Kern der Stadt ist teilweise erhalten, Fachwerkhäuser und Barockgebäude zeugen davon. Die Altstadt wurde aufwendig saniert. Wahrzeichen der Stadt ist die Stadtkirche St. Laurentius, eine Dreischiffige Hallenkirche aus den Jahren 1506 bis 1509.

Für Blumenliebhaber lohnt sich ein Besuch der Lehr- und Versuchsgärten in der Braike, wo die Gartengestaltung im Vordergrund steht und im Stadtteil Oberbohingen, wo sich ein Bauerngarten und ein Rosen- sowie ein Paeoniensortiment befinden.

Bei der Freien Kunstakademie wurde ein i-Punkt vor allem für Radwanderer auf dem Neckartalradweg eingerichtet. Die Informationsstelle ist täglich von 8 bis 18 Uhr, im Sommer bis 22 Uhr geöffnet.

Mehr Informationen:
Tourist-Information
Rathaus
Marktstr. 7
72622 Nürtingen
Tel.: +49 (0) 70 22 / 753 81
Fax: +49 (0) 70 22 / 753 80
eMail: stadt@nuertingen.de
Internet: www.nuertingen.de

© - Online-Redaktion PhiloPhax Holzgerlingen
Informationen über Suchmaschinenoptimierung finden Sie unter Lauftext.de
Ebenfalls empfehlenswert: Der Wald - eine ganz besondere Welt