Neckar-Karte

Rottenburg am Neckar

Rottenburg wurde vermutlich im Jahr 98 gegründet - als römische Siedlung Sumelocenna. Die Siedlung gehörte zu den bedeutendsten Römerstädten im heutigen Baden-Württemberg.

Rottenburg am Neckar

Der Name Rottenburg könnte von „verfallene, zerstörte Stadt“ abgeleitet sein - das traf im frühen Mittelalter zu. Stadt darf sich Rottenburg seit dem 13. Jahrhundert nennen.

1644 und 1735 zerstörten heftige Brände einen großen Teil der mittelalterlichen Gebäude. Rottenburgs Altstadt ist barock.

Die wichtigste Zeit in Rottenburg ist die Fasnet, geprägt vom Rottenburger Ahland, eine Teufelsmaske.

Sehenswert ist das Diözesanmuseum. Zu sehen sind Gold- und Silberschmiedearbeiten sowie kostbare Textilien und Gläser aus dem Mittelalter und der Barockzeit. Wer sich für das römische Alltagsleben in Rottenburg interessiert sollte das Sumelocenna-Museum besuchen.

Am Marktplatz mit dem Marktbrunnen und dem Dom St. Martin, dem Wahrzeichen der Stadt, sollten Sie eine Pause einlegen und die Atmosphäre auf sich wirken lassen.

Mehr Informationen:
Wirtschaftsförderungs- und Tourismusgesellschaft Rottenburg am Neckar mbH
72108 Rottenburg am Neckarl
Tel.: +49 (0) 74 72 / 91 62 36
Fax: +49 (0) 74 72 / 91 62 33
eMail: info@wtg-rottenburg.de
Internet: www.rottenburg.de

Webcam Rottenburg

© - Online-Redaktion PhiloPhax Holzgerlingen
Informationen über Suchmaschinenoptimierung finden Sie unter Lauftext.de
Ebenfalls empfehlenswert: Der Wald - eine ganz besondere Welt