Neckar-Karte

Horb am Neckar

Sumpf - das bedeutet im althochdeutschen das Wort „horva“, mit dem im Jahr 1090 Horb am Neckar erstmals urkundlich erwähnt wurde. Dieser Sumpf ist auch dafür verantwortlich, dass die Horber Altstadt auf einem Hügel liegt.

Horb am Neckar

Stadt wurde Horb Anfang des 13. Jahrhunderts. Leider haben heftige Brände 1556 und 1725 große Teile der Stadt verwüstet. Zu den erhaltenen sehenswerten Bauten gehört das Haus "Hoher Giebel" von 1622. Es ist heute das Kulturhaus der Stadt und beherbergt das Heimatmuseum. Die Altstadt ist immer noch einen Besuch wert: sehen Sie sich am Rathaus das Fresko "Horber Bilderbuch" an oder steigen Sie auf den Schurkenturm und genießen Sie die Aussicht. Die Stadtsilhouette Horbs zählt zu den schönsten Deutschlands.

Mitte Juni empfiehlt sich (nicht nur für Kinder) ein Besuch der „Maximilian Ritterspiele“ mit Turnieren, Umzügen und einem mittelalterlichen Markt in der ganzen Stadt.

Mitten in Horb liegt der kleine Kuglerhang. Im Mai stehen in diesem Naturschutzgebiet Tausende von Orchideen in Blüte.

Mehr Informationen:
Stadtinformation Horb
Marktplatz 12
72 160 Horb a.N.
Tel.: +49 (0) 74 51 / 90 12 24
eMail: stadtinfo@horb.de
Internet: www.horb.de

Horb bei Schwarzwald.net

Webcam Horb

© - Online-Redaktion PhiloPhax Holzgerlingen
Informationen über Suchmaschinenoptimierung finden Sie unter Lauftext.de
Ebenfalls empfehlenswert: Der Wald - eine ganz besondere Welt